Dorfkirche Wichmar Der barocke Baustil setzt sich im Kircheninneren fort. Neben dem zopfstilartige Kanzelaltar fallen zwei mit Ranken und Blütenschmuck versehene Emporen auf, ebenso das Gestühl aus dem 18. Jahrhundert. Auf der Westseite ist auf der zweiten Empore die Orgel eingebaut. Die Decke über der Orgel ist einsturzgefährdet, deshalb ist die Empore da ausgebaut. Die obere Decke zwischen den Seitenemporen ist als Tonne ausgebildet. Die Bronzeglocke aus dem Jahr 1732 wird manuell geläutet. Die Turmuhr ist aufziehbar. Mit der seit 2011 geplanten Kirchensanierung soll im Jahr 2013 begonnen werden. (www.wikipedia.org)