Frauenpriessnitz_Justiz_Rentamt_1 Frauenpriessnitz_Justiz_Rentamt_2

Das Justiz- & Rentamt Das Schloß der Schenken zu Tautenburg wurde in den Jahren 1605-1608 erbaut. Dem großen Brand am 17. Mai 1638 (alte Zählung) fiel fast der gesamte Ort, u.a. auch das Schloß zum Opfer. 1776 wurde das Justizamt von Tautenburg nach Frauenprießnitz verlegt und mit dem Rentamt vereinigt. 1780 wird auf den Mauern des alten Schlosses das Justitz- und Rentamt mit den Steinen der abgebrochenen Tautenburg errichtet. Der Zwiebelturm und die Unterkellerung mit Tonnengewölben könnten noch vom alten Schloß herrühren. Das Aufgabengebiet des Amtes umfaßte das Eintreiben von Abgaben, Mieten, Messegeld und Arbeitsrenten (Frondienste). In dem Gebäude hatte ein Richter seinen Sitz und ein Gefängnisraum war vorhanden.